Kundengruppe: Gast

Couperose/Rosacea-die Haut "sieht rot"

Couperose/Rosacea – die Haut "sieht rot"

 

Couperose/Rosacea ist eine entzündliche Hauterkrankung die sich mit roten Flecken im Gesicht zeigt. Sie ist chronisch und durchläuft mehrere Stadien. Die ersten  Rötungen die Beachtung finden zeigen sich meist zwischen dem 30. bis 50. Lebensjahr.  Dabei sind Frauen stärker betroffen als Männer.  Die Ursachen dieser Erkrankung sind nicht völlig bekannt, wobei die Vererbung eine Rolle spielt. Die Vorstufe zeigt  Hautrötungen die noch nicht ständig sichtbar sind. Schon bei Stufe 1 sind Rötungen (Teleangiektasien) das ständige Hautbild. Die Stufe 2 zeigt bereits eine entzündliche Haut mit Knötchen/Eiterknötchen, die die Haut stark empfindlich machen und schmerzhaft sein kann. Während der 3. Stufe entstehen Lymphödeme und eine Vermehrung der Talgdrüsen. Dabei werden oft die betroffen Hautareale als heiß empfunden. Eine Beratung und Behandlung bei einem Hautarzt sollte immer mit der Pflege im Kosmetikinstitut abgestimmt werden. Die Pflegeprodukte im Kosmetikinstitut  richten sich nach dem Hautzustand ( fett oder trocken). Es sollten immer lipidhaltige Produkte ohne Farb- und Duftstoffe sein, mit entzündungshemmenden Wirkstoffen, Antioxidantien und neurokosmetischen Anti-Stress-Faktoren. Der Lichtschutzfaktor in der Tagespflege muss mindestens 30 betragen.


Die Forschungsergebnisse in der Kosmetikbrange auf dem Gebiet der Couperose/Rosacea können sich sehen lassen und schaffen den Betroffenen Erleichterung und ein verbessertes Hautbild. Gerade die Firma Reviderm/cellucur hat mit der Serie „couperose therapy concept“ ein phasenbezogenes Pflegekonzept entwickelt. Diese lipidhaltigen Produkte wirken zielgerichtet auf die Gefäße und Entzündungsschübe bei der Couperose/Rosacea. Sie stärken die Hautbarriere und bringen sie wieder ins Gleichgewicht.

 
Ernährungs - Tip: Nahrungsmittel die als „Radikalfänger“ gelten, wie z. B. die meisten Gemüse- und Obstsorten – Beerenobst, Äpfel, Gemüsepaprika, Bohnen, Kartoffeln usw.  verbessern oft mit den Hautzustand
 

Zurück